Digital Expert Kathrin Kappler | Assistentin bei Open Grid Europe (OGE)


Kathrin Kappler arbeitet als Assistentin bei Open Grid Europe und wird nun Digital Expert Zollverein
Kathrin Kappler | Assistentin bei OGE

Wie richtet man ein Homeoffice ein? Welchen Adapter braucht man zu welchem Zweck und wer weiß eigentlich, warum sich der Monitor nicht immer mit dem Laptop verbindet? Kathrin Kappler kennt die Antworten auf Fragen dieser Art. Dabei ist die Assistentin der Abteilung „Joint Ventures“ von Open Grid Europe (OGE), dem führenden europäischen Fernleitungsnetzbetreibers in Europa, nicht im technischen Support tätig, sondern aus reiner Neugier und großem Eigeninteresse an IT-Themen zur helfenden Hand für Kolleg:innen geworden. „Ich habe mich immer schon um technische Belange gekümmert. Einfach, weil es mir Spaß macht. Als wir letztes Jahr so plötzlich im Home Office gelandet sind, habe ich sofort für meine Kolleginnen und Kollegen Anleitungen geschrieben, wie man PDFs digital signiert oder das Bürotelefon von Zuhause aus auf sein Handy umleitet. Auf diese Weise bin ich Ansprechpartnerin für technische Fragen aller Art geworden.“ Dem Interesse an technologischen Innovationen verdankt sie auch ihren Platz am diesjährigen Digital Expert Zollverein Programm. Im letzten Jahr ließ sie einem Kollegen den Vortritt, der mit 19 weiteren Mitarbeitenden von OGE an den insgesamt zehn Veranstaltungen von Dozierenden der RWTH Aachen, dem Digital Campus Zollverein und Arthur D. Little zum Digital Expert Zollverein ausgebildet wurde. Zu dem Zeitpunkt stand bereits fest, dass Kathrin in diesem Jahr teilnehmen wird. Nicht zuletzt durch den letzten Jahrgang hat sie nun jede Menge Möglichkeiten, sich auszutauschen, Impulse aus den Veranstaltungen zu vertiefen oder technologische Ideen weiterzudenken. Darüber hinaus bietet OGE seinen Mitarbeiter:innen Einiges, um sich digital auf dem Laufenden zu halten: „Bei der OGE dreht sich vieles um Digitalisierung. Alle Mitarbeiter:innen haben die Chance, digitale Innovationen kennenzulernen, wie beispielsweise im Stand-Up Office 365,“ erklärt die 33-Jährige, „in einem zweiwöchentlichen Meeting zeigen die Mitarbeiter:innen aus dem IT-Team in 30 Minuten neuste Entwicklungen, beispielsweise in Office-Anwendungen, Microsoft Teams oder Sharepoints. „Ich nehme regelmäßig an den Meetings teil und gebe das Wissen an meine Abteilung weiter.“


Austausch und Unterstützung statt routinierter Alltag


Kathrin ist dem Sekretariat der Controlling-Abteilung zugeordnet und arbeitet darüber hinaus dem Geschäftsführer der MEGAL zu, einer Tochterfirma der OGE. Weiterhin ist sie für die Organisation rund um Gremiensitzungen oder Vorbereitungen von Beschlüssen der OGE-Tochtergesellschaften MEGAL, METG und ZEELINK zuständig. Es gibt also jede Menge Schnittstellen, durch die sich in ihren bereits 13 Dienstjahren ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld entwickelt hat. „Mein Arbeitsalltag ist alles andere als alltäglich und wirklich spannend. In meiner Abteilung sitzt Steffen, der ebenfalls am Digital Expert Programm teilnimmt. Mit einem weiteren Mitarbeiter aus dem letzten Jahrgang haben wir das Digital Expert Zollverein Programm unseren Abteilungsleitern vorgestellt. Auch die anderen OGE-Teilnehmer:innen sind nur einen Anruf entfernt, wenn ich sie nicht sowieso auf dem Flur treffe. Wir sind regelmäßig im Austausch, können uns optimal ergänzen und nach den Veranstaltungstagen unterstützen wenn Fragen auftauchen, oder die Inhalte mal komplexer werden.“


Storytelling: Mit einfachen Mitteln überzeugen


Genauso wie die Lösung technischer Probleme, gibt Kathrin ihr Wissen aus dem Block der Methodentagen an die sechs Kolleginnen und Kollegen ihrer Abteilung weiter. In den drei Veranstaltungen dreht sich inhaltlich Alles um Ideengenerierung und ihre Umsetzung. Darüber hat sie schon viel während ihres nebenberuflichen Studiums an der Fernuniversität Hagen gehört: „Ein Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften ist sehr theoretisch. Ich wusste bereits, dass eine Idee besser vermittelt wird, wenn man um sie herum eine Story aufbaut. Aber während Storytelling im Studium ein theoretischer Teil von einem großen Gebiet war, ist die Methode beim Digital Expert Zollverein Programm sehr anwendungsbezogen integriert. Ich habe dadurch gelernt, wie gut ich meine Abteilung durch einfache Mittel von Ideen überzeugen kann, damit sich alle an innovativen Lösungen beteiligen.“


Von Ideennetz bis Monthly Digital Expert


Damit das Wissen aus dem halbjährigen Programm nicht verloren geht, sondern immer wieder aufgefrischt wird, findet bei der OGE einmal im Monat der "Monthly Digital Expert" statt. In dem Meeting kommen alle Digital Experts aus beiden Jahrgängen zusammen und tauschen sich über neue Ideen aus. „Ich war am Anfang etwas skeptisch, weil ich nun mal keinen IT-Background habe. Aber ich habe schnell festgestellt, dass hier jeder gut aufgehoben ist und tolle Ideen besprochen werden.“ Eine dieser Ideen stammt mittlerweile von Kathrin selbst: Die Digitalisierung des Auftrags zur Archivierung von Verträgen, damit dies schneller geht und jedes Dokument zukünftig digital auffindbar ist. „Das schwirrte mir schon lange im Kopf rum“, erzählt die Dortmunderin, „aber richtig geklickt hat es dann nach den ersten beiden Technologietagen zum Thema KI und maschineller Sprachverarbeitung. Meine Traumvorstellung: Ich sage der digitalen unternehmensweiten Ablage, was ich haben möchte, und die Information wird gefiltert uns ausgespielt.“ Kathrin hat gleich die Chance genutzt und einen Termin mit dem IT-Team vereinbart, um sich über eine mögliche Umsetzung zu informieren: „In einem so großen und innovativen Unternehmen wie der OGE besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Ideen nicht mehr neu sind, sondern schon von jemandem durchdacht wurden. Hierfür haben wir ein digitales Ideennetz, in das man seine Innovation vorstellt und dann Rückmeldung über die Durchführbarkeit erhält.“ Ob die digitalisierte Archivierung auch eine Pitch-Idee zum Ende des Programms ist? „Klar“, meint Kathrin, „aber wären wir 30 Jahre in der Zukunft, wäre meine Idee ein Hologramm von jedem von uns, damit es in den Teamsitzungen nicht mehr so leer ist, immerhin werden wir zukünftig alle häufiger im Homeoffice sein.“ Das Team um das Digital Expert Zollverein Programm findet die Idee spannend, ist aber froh, dass es alle Teilnehmer:innen zur nächsten Veranstaltung im August live im Digital Campus Zollverein sehen werden. :)


Open Grid Europe: Führender Fernleitungsnetzbetreiber Europas


Open Grid Europe (OGE) transportiert mit 12.000 Kilometern Leitungsnetz Gas durch ganz Deutschland. Insgesamt 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Versorgungssicherheit und stellen das Netz von OGE allen Marktteilnehmern diskriminierungs-frei, marktgerecht und transparent zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Informationen zu OGE.